2014

Das Jahr 2014

Im Spätsommer 2013 trafen sich 5 Skatspieler mit der gleichen Vision: Einen Verein gründen, bei dem der sportliche Erfolg im Vordergrund steht. Eine Mannschaft hervorbringen, die mittelfristig bis in die 2. Bundesliga aufsteigen und sich dort etablieren kann.

Langfristig sollte diese Mannschaft auch stark genug sein, um auch mal die Luft der 1. Bundesliga zu schnuppern.

Unsere Gründungsmitglieder Jürgen Grün, Lothar Neuhaus, Alex Runge, Thorsten Vogel und Mario Zembellini waren bis zu diesem Zeitpunkt alle für sich bereits in anderen Vereinen erfolgreich, sahen aber bei den bisherigen Vereinen keine Perspektive, die gesteckten Ziele auch zu erreichen.

Nach ein paar Übungsabenden der zusammengewürfelten Truppe wurde der Entschluss befestigt und so entstand der SSC Nordhessen Ende 2013.

Bereits im ersten Jahr, in der Saison 2014, konnte unser Verein beachtliche Erfolge erzielen:

Einzelmeisterschaft:

Bei der Verbandsgruppen-Einzelmeisterschaft der Herren, bei der sich 26 von 93 Teilnehmern für die hessische Einzelmeisterschaft qualifizierten, konnten sich Lothar Neuhaus (Platz 14), Mario Zembellini (Platz 15) und Alex Runge (Platz 17) qualifizieren. Thorsten Vogel (Platz 28) verpasste die Qualifikation denkbar knapp um 12 Punkte.

Unsere 3 Qualifizierten erreichten bei den folgenden Hessischen Einzelmeisterschaften Plätze im Mittelfeld.

Tandemmeisterschaft:

Bei den Verbandsgruppen-Tandemmeisterschaften, bei der sich 12 von 23 Tandems für die hessische Tandemmeisterschaft qualifizierten, belegte das Tandem Mario Zembellini / Martina Schäfer Platz 2 und das Tandem Jürgen Grün / Lothar Neuhaus Platz 5. Das Tandem Alex Runge / Thorsten Vogel scheiterte mit Platz 13 knapp an der Qualifikation.

Bei der folgenden hessischen Tandemmeisterschaft belegten Jürgen Grün und Lothar Neuhaus Platz 1. Mario Zembellini und Martina Schäfer erspielten Platz 3. Beide Tandems qualifizierten sich für die deutsche Tandemmeisterschaft in Bonn und erreichten dort Plätze im Mittelfeld.

Mannschaftsmeisterschaft:

Bei der Verbandsgruppen-Mannschaftsmeisterschaft, bei der sich 12 von 25 Mannschaften für die hessische Mannschaftsmeisterschaft qualifizierten, wurde unsere Mannschaft Vizemeister.

Bei der folgenden hessischen Mannschaftsmeisterschaft, bei der sich 10 von 52 Mannschaften für die deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Magdeburg qualifizierten, erreichte unsere Mannschaft in einem Herzschlagfinale den zehnten Platz und qualifizierte sich somit direkt im ersten Jahr für die deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Magdeburg.

In Magdeburg war das Kartenglück leider nicht auf unserer Seite und am Ende belegten wir Platz 65 von 112 qualifizierten Mannschaften.

Liga-Meisterschaft:

Als neu gegründeter Verein starteten wir in der Nordhessen-Liga. Wie erwartet, gelang unserem Verein bereits im ersten Jahr der Durchmarsch und die Nordhessen-Liga wurde mit Platz 1 und dem damit verbundenen Aufstieg in die hessische Landesliga Nord beendet. Als Tabellenführer in den letzten Spieltag gestartet, stand der Aufstieg unserer Mannschaft bereits vor der letzten Serie fest.

Vereinsmeisterschaft:

Die interne Club-Meisterschaft entschied Mario Zembellini für sich.